1

Nds. Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) überreicht in Cloppenburg Bewilligungsbescheide in Höhe von 185.000 Euro

Direkt aus den Händen von Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat die Stadt Cloppenburg vier Bewilligungsbescheide aus dem DigitalPakt Schule mit einem Volumen von rund 185.000 Euro erhalten. Mit den Mitteln wird unter anderem die Anschaffung von interaktiven Tafeln gefördert. Für den Schulträger nahm die Stadträtin Petra Gerlach die Bewilligungsbescheide entgegen.

Demnach bekommt die Grundschule Paul-Gerhardt 45.500 Euro, 58.400 Euro sind für die Johann-Comenius-Oberschule und für die Oberschule Pingel-Anton 72.900 Euro vorgesehen. Die Grundschule Antonius von Padua erhält 7.650 Euro.

Kultusminister Tonne: „Ich freue mich, dass wir den schon jetzt sehr großen Einsatz der Schulen und des Schulträgers, Schülerinnen und Schüler fit zu machen für die Zukunft, unterstützen können. Im Zusammenspiel mit der pädagogischen Umsetzung ist die passende Ausstattung ein ganz wesentlicher Baustein. Bei den Schulleitungen und beim Schulträger bedanke ich mich recht herzlich für dieses wichtige Engagement.“

Über den DigitalPakt Schule erhält das Land Niedersachsen 470 Millionen Euro vom Bund. Hinzu kommt eine Aufstockung durch das Land um rund 52 Millionen Euro. Damit stehen über 522 Millionen Euro für die Verbesserung der IT-Bildungsinfrastruktur an Niedersachsens Schulen bis 2024 zur Verfügung. Antragsberechtigt für die Mittel aus dem DigitalPakt Schule sind sowohl Träger von kommunalen öffentlichen allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen als auch finanzhilfeberechtigte Träger von privaten allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen sowie Träger von Schulen, die den Vorschriften des Pflegeberufe-Gesetzes und der Pflegeberufe-Ausbildungsfinanzierungsverordnung unterliegen. Das bewilligte Fördervolumen liegt derzeit in Niedersachsen bei insgesamt rund 28 Millionen Euro.